V wie Vaginalring, Verhütung, Verhütungspflaster

V       Verhütung (Verhütungsmittel und -methoden) 
Wenn du mit einem Jungen schläfst und nicht schwanger werden möchtest, dann musst du und dein/e Freund/Freundin gemeinsam über die Verhütung sprechen. Ihr müsst euch für ein Verhütungsmittel entscheiden. Allerdings nicht nur du! Um zu verhindern, dass die männliche Samenzelle ein Ei befruchten kann, gibt es verschiedene Mittel und Methoden. Die meisten kennen das Kondom und die Pille als Verhütungsmittel. Es gibt aber noch viel mehr: Diaphragma, Scheidenzäpfchen, Verhütungspflaster, Vaginalring, Hormonstäbchen (auch Implanon), die so genannte „Dreimonatsspritze“ (ein Depot Gestagen), die (Hormon-) Spirale, Verhütungspflaster und den Verhütungs-Computer. Damit ihr sehen könnt, wie zuverlässig und wirkungsvoll die unterschiedlichen Verhütungsmittel sind, gibt es den Pearl-Index. Die Erklärung findest du unter „P“.

V       Verhütungspflaster 
Dieses Pflaster wird auf den Po, Bauch oder auf den Oberarm geklebt. Du brauchst für 21 Tage drei Pflaster, weil du es alle sieben Tage wechseln musst. Die letzten sieben Tage sind ohne Pflaster, da kommt dann die Regel. Über die Haut gelangen die Hormone in deine Blutbahn. Der Pearl-Index liegt bei 0,88. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass du nicht jeden Tag dran denken musst es zu nehmen, sondern nur einmal die Woche.

V       Vaginalring
Der Vaginalring besteht aus weichem Kunststoff und gibt auch Hormone an deinen Körper ab, allerdings anders als die Pille. Du musst den Vaginalring selbst in die Scheide einführen, ähnlich wie einen Tampon. Der Ring gibt dann die Hormone über die Scheidenschleimhaut ins Blut, deshalb ist die Dosis der Hormone etwas geringer. Der Ring bleibt 21 Tage in der Scheide, dann folgen sieben ringfreie Tage, in denen die Regel kommt. Du musst also nur noch alle drei Wochen dran denken ihn raus zu nehmen und dann nach sieben wieder einen neuen einsetzen. Der Pearl-Index liegt bei 0,65. Du brauchst keine Angst zu haben, dass man den Vaginalring beim Sex spüren kann, denn das passiert nur ganz selten und ist auch nicht unangenehm, weil der Ring ja sehr biegsam ist. Wenn der Ring mal rausrutschen sollte, dann spül ihn eben mit lauwarmem Wasser ab und setz ihn wieder ein. Achtung: Wenn der Ring länger als drei Stunden nicht in der Scheide eingesetzt ist, ist die verhütende Wirkung dahin!

Clara: Schaut mal hier

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Webseite.