Fachinformatikerin

Was machen Fachinformatikerinnen?

Fachinformatikerinnen sind Computerprofis. Da Computer heutzutage unerlässlich sind und nahezu in jedem Unternehmen oder Betrieb vorhanden sind, sind Fachinformatikerinnen äußerst wichtig! Sie arbeiten in Unternehmen, die Computertechnik und Informations- und Telekommunikations-Systeme herstellen oder Dienstleistungen rund um diese Technik für andere Firmen anbieten. Dabei geht es überwiegend um die Verbesserung der Kommunikation zwischen Mitarbeitern, sowie zwischen Mitarbeitern und Kunden. Es gibt zwei Spezialisierungen: Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Man arbeitet als Fachinformatikerin in Unternehmen der Informations- und Kommunikations-Technik, in EDV-Abteilungen von Betrieben oder auch projektbezogen.

Wie sieht die Ausbildung aus?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, ist aber auf 2,5 oder sogar 2 Jahre verkürzbar, wenn entsprechende Vorkenntnisse oder ein höherer Schulabschluss vorhanden sind. Sie findet in Unternehmen der IT-Branche bzw. in IT-Abteilungen von Unternehmen statt und zwar in den beiden bereits genannten Fachrichtungen. Eine schulische Ausbildung ist ebenso möglich.

Welche Voraussetzungen müsst ihr für diesen Beruf erfüllen?

Es gibt keine speziellen Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um eine Ausbildung zu beginnen. Allerdings erwarten die meisten Betriebe auch hier wieder die mittlere Reife. Abgesehen davon sollte man eine gute Allgemeinbildung haben, gut mit Menschen umgehen können, planen und organisieren können, sich für technische Zusammenhänge interessieren, logisch und mathematisch denken können, eigenverantwortlich arbeiten können sowie kreative Ideen entwickeln und präsentieren können. Genaue Infos erhaltet ihr hier. Infos für Mädchen in den s.g. MINT Berufen findet ihr bei "Komm mach mint".


Was verdienen Fachinformatikerinnen?

Auch hier ist eine Auskunft schwierig, da es kein einheitliches Gehalt gibt, sondern dieses vielmehr von der Region oder vom Unternehmen abhängt. Nach der Ausbildung verdienen Fachinformatiker in der Systemintegration im Durchschnitt 2.305 € und Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung 2.384 € Brutto. Auch hier bedenken: Steuern, Versicherungen etc. sind hier noch nicht abgezogen! Wenn ihr euch für genaue Zahlen in den einzelnen Bundesländern interessiert, geht einfach auf lohnspiegel.de und schaut es euch mal an.

Welche Perspektiven hättet ihr?

Chancen auf einen Job

Der Arbeitsmarkt für Fachinformatiker ist gut Man muss sich allerdings auch immer weiterbilden oder spezialisieren, denn die Konkurrenz ist groß. Aber wenn dir dieser beruf Spass macht, hast du viele Perspektiven und kannst in diesem Beruf viel erreichen.

Aufstiegschancen

Wer beruflich erfolgreich sein möchte, muss flexibel sein und sich fortlaufend zum Beispiel mithilfe der Industrie- und Handelskammern, privaten Schulungszentren, Berufsbildungszentren und -akademien weiterbilden. Ihr könntet euch aber auch im Betrieb weiterbilden und beispielsweise folgende Positionen anstreben: Ausbilder, Wirtschaftsinformatiker, IT-Prozess-Manager. Dafür könntet ihr sogar ein Studium beginnen, wenn die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Auch hierzu findet ihr Infos bei der "Komm macht mint" Initiative.

Clara: Schaut mal hier

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Webseite.