Hilfe, 5 Wochen schulfrei – was kann ich machen und worauf muss ich achten?

Mädchen denkt nach © Gerd Altmann auf Pixabay.deDie unglaublich schnelle Verbreitung des neuartigen Corona-Virus hat uns zwar die Osterferien um einige Wochen verlängert, gleichzeitig sind jetzt aber auch Schwimmbäder, Kinos und Spielplätze geschlossen. Und Treffen anderen Menschen sollen auch auf ein Minimum reduziert werden. Jetzt fragst du dich vielleicht was du bei diesen ganzen Einschränkungen eigentlich mit deiner Zeit machen sollst. Dabei möchten wir dich unterstützen: Wir zeigen dir was in Corona-Zeiten gerade nicht geht, wie du deine Freizeit nutzen kannst und wie du es schaffst deine Schulaufgaben ohne Stress zuhause zu erledigen.


Du solltest gerade lieber nicht…

Deine Freunde treffen

Es klingt nach einem Witz, meine Freunde nicht mehr treffen? Was soll der Quatsch? Es ist aber genau das Gegenteil, nämlich ziemlich ernst. Treffen in großen Gruppen sind gerade ein absolutes Tabu, doch auch auf Treffen zu zweit oder zu dritt solltet ihr gerade für eine Weile verzichten, um die Ausbreitung zu verlangsamen, die Krankenhäuser zu entlasten und so dafür zu sorgen, dass jeder, der erkrankt auch gut behandelt werden kann.

 

Oma & Opa besuchen

Oma und Opa mkit Brille lächeln© Kerstone auf Pixabay.deEinige von euch sind wahrscheinlich fast jede Woche bei Oma, Opa. Andere besuchen sie oft am Wochenende. Doch eure Großeltern gehören, wenn sie über 65 Jahre alt sind auf jeden Fall zur Risikogruppe. Was genau bedeutet das? Während ihr, wenn ihr mit dem Virus infiziert seid, vielleicht Halsschmerzen habt oder ihr sogar überhaupt nicht merkt, dass ihr euch mit dem Virus angesteckt haben, geht es Risikopatienten bei einer Erkrankung deutlich schlechter. Sie haben dann zum Beispiel hohes Fieber oder können eine Lungenentzündung bekommen, die für Ältere Menschen oder Menschen, die bereits an anderen Krankheiten leiden, sehr gefährlich sein können. Deshalb kannst du genau jetzt am besten auf Oma und Opa aufpassen, wenn du sie nicht besuchst. Außerdem haben wir noch einige Ideen für dich wie du deine Großeltern oder andere Risikopatienten, die du vielleicht kennst, unterstützen kannst:

  • Erledige (gemeinsam mit deinen Eltern) die Einkäufe für sie
  • Telefoniere mit ihnen, vielleicht können sie dir eine Geschichte vorlesen
  • Schreibe Ihnen einen Brief oder mal ein schönes Bild und schmeiß es in den Briefkasten
  • Frag Sie ob du das Gassi gehen mit dem Hund für sie übernehmen darfst

Hier findet ihr nochmal eine Übersicht, wer eigentlich alles zu den Risikopatienten zählt…

 

Jetzt hast du Zeit zum…

Rausgehen

Zwei Badminton Schläger liegen im Gras© Photo Mix auf Pixabay.deDas Training fällt aus, Freunde einladen geht auch nicht, doch das Wetter ist perfekt, um rauszugehen! Hol dein Fahrrad, deine Inliner oder deinen Roller aus der Garage und schon kann es losgehen. Vielleicht hast du sogar das Glück, dass dein Bruder oder deine Schwester dich begleiten, dann ist es gleich viel weniger langweilig. Ihr könnt euch auch einen kleinen Trainingsplan schreiben und so eine kleine Olympiade starten. Das macht auch allein riesig Spaß! Wenn ihr schon ein Handy habt, könnt ihr den Plan sogar mit euren Freunden teilen und macht trotzdem alle etwas gemeinsam, obwohl ihr an unterschiedlichen Orte seid.

Hier sind noch ein paar Ideen für euren Trainingsplan:

  • Seil springen
  • Inliner / Fahrrad fahren
  • 100m Lauf
  • Weitsprung, Weitwurf
  • Trampolin springen
  • Kinder-Yoga

Wichtig ist dabei, dass ihr, wenn ihr euch außerhalb von eurem Haus und Garten bewegt immer einen Sicherheitsabstand zu anderen behalten, der mindestens einen Meter betragen sollte, besser, aber zwei. Sucht euch am besten von Anfang an eine Strecke auf der wenig los ist und ihr gut ausweichen könnt. Wascht euch außerdem gründlich die Hände, wenn ihr nachhause kommt, wenn ihr mit anderen Gegenständen oder Oberflächen in Berührung gekommen seid!


Malen, Basteln, Stricken, …


Ob kleine Blumenvasen, Glasuntersetzer, ein kleines Regal oder dein eigenes Make-Up, ob stricken, malen, basteln oder mischen: Zum selbst machen gibt es viele tolle und vor allem einfache Ideen. Vielleicht hast du ja noch ein Möbelstück, was du umbauen oder neu anstreichen möchtest oder du pflanzt einen kleinen Kräutergarten für die Fensterbank. Starte in deiner freien Zeit doch mal dein eigenes kleines Do-It-yourself-Projekt, am Ende hast du nicht nur etwas Neues kreiert, sondern kannst auch richtig stolz auf dich sein!
Wasserfarben mit Pinsel© Bruno Germany auf Pixabay.de

 

 
 

Lesen

In der Schule hängt man mit dem Kopf meist schon so viel in irgendwelchen Büchern, dass man oft gar keiner Lust mehr hat nach der Schule noch ein Buch aufzuschlagen. Jetzt kannst du dir endlich die Zeit nehmen das Buch zu lesen, was schon lange im Schrank steht, du aber noch nicht mal aufgeschlagen hast. Oder du schaust mal, was dich interessieren würde und leihst dir vielleicht ein spannendes Buch von deinem Freund / deiner Freundin aus (auch hier gilt: Abstand halten, so wenig Kontakt wie möglich).


Musik machen, singen & tanzen

Hand greift Akkord auf der Gitarre© luisella planeta leoni auf Pixabay.deDeine Gitarre steht schon seit Ewigkeiten in der Ecke, weil du irgendwie die Geduld und die Motivation verloren hast. Vielleicht ist jetzt ja genau der richtige Zeitpunkt, um dein verstaubtes Instrument mal wieder aus der Ecke zu holen und dem Ganzen nochmal eine zweite Chance zu geben. Youtube-Tutorial an und los geht’s!

 

Tanzt ihr vielleicht gerne und der Tanzunterricht fällt momentan flach? Dann übt die Choreografie doch einfach Zuhause oder überlegt euch eine ganz eigene Schrittfolge zu eurem Lieblingslied.

 

Lernen

beschrifteter Stundenplan liegt auf dem Tisch© Bruno Germany auf Pixabay.de5 Wochen Ferien hören sich erstmal schön an, doch was, wenn man von der Schule bereits einen großen Berg mit Aufgaben bekommen hat? Am besten versucht ihr jeden Tag ein bisschen was zu erledigen. Auch hier könnt ihr euch eine Art Mini-Stundenplan gestalten, in dem ihr zum Beispiel jeden Morgen nach dem Frühstück und jeden Mittag Zeit zum Lernen einplant.

Hier findet ihr einen Stundenplan, zum selber gestalten...

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Ich bin mit den Cookies einverstanden

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk