E wie Eierstock, Eisprung, Eizelle, Entjungferung, etc.

E       Eichel

Als Eichel bezeichnet man die Verdickung am vorderen Teil eines Penis. Normalerweise sieht man sie nicht, da sie von der Vorhaut verdeckt wird. Wenn ein Junge aber eine Erektion hat, zieht sich die Vorhaut von der Eichel zurück, sodass diese zu sehen ist.                           

 

E       Eierstock

Alle Mädchen haben gleich zwei Eierstöcke. Sie sind ein Teil der weiblichen Geschlechtsorgane. Sie befinden sich zwischen deiner Gebärmutter und deiner Beckenwand. In den Eierstöcken werden die Eizellen produziert und auch weibliche Hormone.

 

E       Eifersucht

Als Eifersucht wird zum Beispiel das Gefühl der Angst bezeichnet, einen Freund oder eine Freundin zu verlieren. Es kann aber auch eine Art Neid auf Freunde oder Freundinnen sein, weil man Angst hat, dass sie besser aussehen, besser in der Schule sind oder beliebter sind. Es ist ganz normal, ab und zu etwas eifersüchtig zu sein. Denn das ist jeder mal. Manchmal ist es sogar ganz schön zu merken, dass beispielsweise dein Freund oder deine Freundin eifersüchtig ist, weil man dadurch sieht, wie sehr er oder sie dich mag. Aber zu viel Eifersucht ist auch nicht gut! Wenn du dadurch anfängst, anderen zu misstrauen, sie zu kontrollieren oder zu überwachen, kann die Freundschaft oder Beziehung kaputt gehen.

       

E       Eileiter

Der Eileiter ist die Verbindung zwischen dem Eierstock und der Gebärmutter. Nach der Befruchtung des Eies wandert dieses durch den Eileiter in die Gebärmutter. Dort nistet es sich in der Schleimhaut ein und kann sich dann weiter zum Embrio entwickeln.

 

E       Eisprung

Der Eisprung geschieht ungefähr 14 Tage vor deiner nächsten Periode. In dieser Zeit wandert die reife Eizelle vom Eierstock in den Eileiter. Manche von euch spüren das vielleicht auch an einem leichten ziehen und zwicken im Unterleib. Wenn die Eizelle gewandert ist besteht für sechs bis 24 Stunden die Möglichkeit, dass eine Befruchtung durch die männlichen Samenzellen passiert. Deshalb wird die Zeit auch fruchtbare Tage genannt. Denn hier ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ganz hoch.

 

E        Eizelle

Die Eizelle ist eine weibliche Keimzelle, die zunächst in einem Eibläschen in deinen Eierstöcken liegt. Sie macht eine Wanderung durch die Eierstöcke bis zu seiner Oberfläche und reift währenddessen heran. Etwa in der Mitte des Monatszyklus wird so eine Eizelle aus einem der beiden Eierstöcke herausgeschwemmt und von dem Eileitertrichter aufgesogen. Du hast von Geburt an so ungefähr 400.000 Eizellen in deinen Eierstöcken. In der Eizelle sind die genetischen Anlagen, die du an das Kind weitergibst. Bei den Samen sind die genetischen Anlagen des Jungen enthalten.

 

E       Ejakulation

Ejakulation ist das Fachwort für Samenerguss. Wenn du mehr darüber erfahren willst, schau einfach beim Buchstaben S nach.                       

 

E       Entjungferung

Eine Entjungferung ist, wenn dein Jungfernhäutchen durch Geschlechtsverkehr reißt. Das kann ein bisschen bluten, weil sich hinter dem Häutchen manchmal ein bisschen Blut sammelt. Dies geschieht meistens beim ersten Geschlechtsverkehr. Ein Jungfernhäutchen kann aber auch schon vorher gerissen sein, z.B. beim Sport.

 

E       Erektion

Eine Erektion ist, wenn das Glied eines Mannes vor Erregung ganz steif wird. Oft dauert das nur ein paar Minuten und ist mit dem Samenerguss wieder vorbei. Manchmal bekommen Jungs aber auch einfach so einen steifen Penis.

 

E       Erogene Zonen

Die haben Jungs und Mädchen. Eigentlich meint der Ausdruck nichts anderes als sehr empfindliche Zonen des Körpers, die Brüste, Geschlechtsorgane, aber Hals und Ohren und dort gestreichelt zu werden von jemandem in den du verliebt bist ist meist ziemlich aufregend.

Clara: Schaut mal hier