Muss ich mich beim Frauenarzt ausziehen?

Beim ersten Besuch führt der Arzt erst ein Vorgespräch mit dir. Erst danach folgt die gynäkologische Untersuchung. Falls du dich beim ersten Termin noch nicht untersuchen lassen willst, kannst du das ruhig sagen. Du musst nichts machen, was du nicht willst. Falls du dich aber doch für eine Untersuchung entscheidest, wirst du in den Untersuchungsraum gebeten. Dort gibt es meistens eine kleine Umkleidekabine oder einen Vorhang, hinter dem du dich ausziehen kannst. Du musst dich also nicht mitten im Raum entkleiden.

Außerdem musst du dich nie ganz ausziehen. Wenn zuerst die gynäkologische Untersuchung stattfindet, dann musst du nur deine Hose, deinen Slip und deine Schuhe ausziehen und kannst dein Oberteil anlassen. Wenn danach die Brust abgetastet werden soll, kannst du dich untenrum wieder anziehen und musst nur deinen Oberteil und deinen BH ausziehen. Du bist also nie ganz nackt! Doch trotzdem ist es grade beim ersten Mal ein komisches und unangenehmes Gefühl. Sich vor einem Fremden auszuziehen, ist wohl den meisten Mädchen peinlich.

Doch denk immer dran: Für den Arzt/die Ärzin ist es ganz normal. Er/Sie sieht das jeden Tag!

Clara: Schaut mal hier