Wie finde ich die richtige Frauenarztpraxis?

Den richtigen Frauenarzt oder die richtige Frauenärztin zu finden ist manchmal gar nicht so einfach, denn grade bei diesem Thema ist es wichtig, dass man sie oder ihn sympathisch findet und sich in der Praxis gut aufgehoben fühlt. Frag am besten deine Freundin oder deine Mama, zu welchem Arzt oder zu welcher Ärztin sie geht und ob sie dir jemanden empfehlen kann. Oder schau im Internet, nach Ärzten, die eine Homepage haben, auf der du Fotos von den MitarbeiterInnen und den Praxisräumen sehen kannst. So kannst du dir schon vor dem ersten Besuch einen Eindruck verschaffen. Du kannst aber auch persönlich hingehen, um einen Termin zu vereinbaren. Auch so kannst du dir im Vorfeld mal die Räumlichkeiten anschauen und prüfen ob du dich dort wohlfühlst und die MitarbeiterInnen sympathisch findest. Falls das nicht der Fall ist, kannst du (auch ohne einen Termin zu machen) wieder gehen und dich bei einem anderen Arzt umschauen.

Es gibt auch einige Ärzte, die für Mädchen und junge Frauen spezielle Teenager-Sprechstunden anbieten. Dort wird speziell auf deine Bedürfnisse, Sorgen, Wünsche und Probleme eingegangen. Welche Ärzte in deiner Nähe diesen Service anbieten, kannst du auf der Internetseite von "Mädchensprechstunde“ herausfinden.

Was viele Mädchen auch noch beschäftigt, ist die Frage, ob sie lieber zu einem Mann oder einer Frau gehen sollen. Die Antwort darauf kann aber wohl keiner geben, denn das kann jeder nur für sich entscheiden. Tendenziell gehen die meisten Mädchen lieber zu einer Frauenärztin. Andererseits sagen viele auch, dass Männer bei der Untersuchung einfühlsamer und verständnisvoller sind als Frauen. Was für dich das richtige ist, musst du also am besten selbst ausprobieren und entscheiden.

Und hier nochmal einige wichtige Kennzeichen, an denen du einen guten Frauenarzt/-ärztin erkennst.

Er/Sie…

  • nimmt sich Zeit für dich und geht auf alle deine Fragen und Ängste ein.
  • nimmt dich erst und behandelt dich wie eine junge und verantwortungsbewusste Frau
  • redet mit dir über deine Unsicherheit und versucht dir die Angst zu nehmen.
  • Erklärt während der Untersuchung genau, was und wie er was tut 
  • untersucht gründlich und weiß auch genau, was er tut
  • behandelt dich niemals grob oder nachlässig

Und vergiss nicht: Falls du dich bei deinem Frauenarzt/-ärztin nicht wohl oder gut behandelt fühlst, kannst du dir jederzeit eine andere Praxis suchen!

 

Clara: Schaut mal hier