Flugbegleiterin

Was machen Flugbegleiterinnen?

Flugbegleiterinnen fliegen, wenn es sein muss oder sein darf, um die ganze Welt. Sie sind quasi Servicekraft und Sicherheitspersonal in einem. Sie betreuen die Gäste nicht nur und bedienen sie mit Speisen und Getränken. Sie informieren außerdem über die Ausstattung an Bord und erklären zu Beginn eines jeden Fluges, was im Notfall oder anderen Komplikationen zu tun ist. Im Ernstfall ergreifen sie die erforderlichen Rettungsmaßnahmen.
Die Flugstrecken können sehr unterschiedlich sein. Je nach Vereinbarung im Arbeitsvertrag begleiten Stewardessen entweder Flüge innerhalb Deutschlands, innerhalb Europas oder auf der ganzen Welt.

Aber so aufregend der Beruf auch klingen mag - wieviel Geld verdient ihr? Welche Jobchancen gibt es?... Clara klärt euch auf!

Wie sieht die Ausbildung aus?

Anders als bei den anderen Berufen, die Clara euch bereits vorgestellt hat, ist Flugbegleiterin kein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Bundesbildungsgesetz. Die Fluggesellschaften gestalten ihre Ausbildung individuell und an ihre Bedingungen angepasst, weswegen es auch nicht so ohne Weiteres möglich ist, die Fluggesellschaft zu wechseln. Da es sich nicht um einen anerkannten Ausbildungsberuf handelt, gibt es auch keine vorgeschriebene Ausbildungsdauer. Sie variiert je nach Fluggesellschaft zwischen vier Wochen und sechs Monaten.

Welche Voraussetzungen müsst ihr für diesen Beruf erfüllen?

flugbegleiteirnDa die Ausbildung sehr individuell ist, können auch die Zulassungsvoraussetzungen der Fluggesellschaften variieren. Fast alle Gesellschaften verlangen fließende Deutsch- und Englischkenntnisse. Teilweise werden auch bestimmte Körpergrößen und Gewichtsklassen verlangt.

Neben den durch die Fluggesellschaft bestimmten Zugangsvoraussetzungen, müsst ihr gewisse persönliche Interessen und Fähigkeiten vorweisen. Flugangst ist hier fehl am Platz! Abgesehen davon solltet ihr kontaktfreudig, kommunikationsfähig, einfühlsam sein und in brenzligen Situationen Ruhe bewahren können und Souveränität ausstrahlen.
Die Arbeitszeiten können sehr variieren und es kann durchaus vorkommen, dass ihr einige Tage nicht zu Hause seid. Die meisten eurer Freunde oder Familienmitglieder werden einen komplett anderen Lebensrhythmus haben. Die Freizeitgestaltung wird auf jeden Fall zur Herausforderung!

Was verdienen Flugbegleiterinnen?

Das Gehalt kann variieren. Es kann durch eine Provision aus dem Verkauf, eine Schichtzulage, Trinkgeld sowie durch Berufserfahrung und Qualifikation erhöht werden. Der Bruttoverdienst liegt ungefähr zwischen 1.200€ -1.700 €.

Vorteilhaft ist, dass es einige Vergünstigungen gibt, z.B. eine zusätzliche Altersversorgung oder vergünstigte Flugtickets. Der Nachteil ist, dass anfallende Kosten oftmals selbst bezahlt werden müssen, beispielsweise Arbeitsmittel, die Uniform oder Lehrgänge.

Welche Perspektiven hättet ihr?

Chancen auf einen Job

Die Chancen, als Flugbegleiterin einen Job zu finden, sind sehr gut.

Aufstiegschancen

Viele Aufstiegschancen habt ihr als Flugbegleiterin nicht. Ihr könntet in der Hierarchie im Serviceteam an Bord nach oben steigen, indem ihr "Purserette" werdet. Sie sind für den gesamten Bereich Service und Küche an Bord bzw. den gesamten Kabinenbereich von Passagierflugzeugen verantwortlich und leiten diesen. Um diese Möglichkeit zu erhalten, müssen normalerweise viele Tests bestanden werden.

Auf den Seiten der Arbeitsagentur findest du einen Steckbrief mit den wichtigsten Informationen.

Clara: Schaut mal hier