ab 8 Jahre

Johanna Nilsson: Alva Kuddelmuddel

Die Eltern der achtjährigen Alva und ihrem zwölfjährigen Bruder sind geschieden. Alva und ihr Bruder leben mal bei der Mutter, mal beim Vater. Beide sind mit dieser Situation ziemlich unzufrieden. Für Alva wäre es das Tollste, wenn ihre Eltern sich wieder ineinander verlieben würden. Allerdings wohnt Alvas Mama schon länger mit ihrem neuen Partner zusammen. Sie hat sogar ein Kind mit ihm. Nun verliebt sich auch Papa neu und Alvas Plan scheint zu scheitern… Oder?

Emily Menendez-Aponte: Wenn Mama und Papa sich trennen. Kids – Elfenhellfer

Dieses Buch behandelt auch das Thema Trennung und Scheidung. Mit Hilfe von tollen Bildern werden die Gefühle und Ängste von Scheidungs-/Trennungskindern beschrieben. Außerdem möchte dieses Buch dir helfen zu verstehen, warum deine Eltern sich getrennt haben und dir sagen, dass du sicherlich nicht der Grund dafür bist. Du wirst immer ein Teil von Mama UND Papa bleiben und von beiden geliebt werden. Auch solche Themen wie Besuchszeiten werden hier angesprochen. Vielleicht findest du ja auch einen Teil von dir in diesem Buch wieder?

Thomas Brinx, Anja Kömmerling: Tigerlily

Lily wohnt mit ihren Eltern auf dem Land. Der Vater malt immer und redet kaum. Lily mag das. Doch Lilys Mutter mag diese Seite an ihm eines Tages nicht mehr. Lilys Eltern trennen sich und die Mutter zieht mit Lily in die Stadt. Dort fühlt Lily sich erst gar nicht wohl. Eines Tages findet sie einen verletzten Kater: Tiger. Sie pflegt ihn gesund und ist sehr traurig, als sie ihn an seine Besitzerin zurückgeben muss. Dafür findet sie aber in ihrem Klassenkameraden Willy einen neuen Freund. Der hat auch eine Katze und malt – so wie Lilys Vater – gerne Bilder. Am Ende gibt es sogar einen Weg zurück auf den Bauernhof von Lilys Vater.

Barbara Dietrich: Ich brauche euch doch beide

Kathrins Eltern wollen sich trennen. Das schockiert Kathrin natürlich total. In einem Traum stellt sie sich vor, wie es wäre, wenn ihre Eltern noch zusammen wären. Sie muss aber feststellen, dass das ziemlich schrecklich wäre. Die Eltern haben sich zwar noch lieb, aber können einfach nicht mehr zusammen leben.
In einem anderen Traum stellt Kathrin sich vor, wie der Papa mit seiner neuen Freundin zusammen wohnt. Zu ihrem Erschrecken stellt sie fest, dass sie sich mit der neuen Freundin richtig gut versteht. Auch als ihr Papa und die neue Freundin ein Kind bekommen, freut Kathrin sich doch ganz schön doll auf ihr Geschwisterchen. Und dann wird aus Traum Wirklichkeit…

Clara: Schaut mal hier